Kolumne – Lars but not least 4

2. Dezember 2013
Drogen Set
Neues aus der alten Schule
„Die Zukunft war ne geile Zeit, jedenfalls damals, als wir sie noch vor uns hatten – wir praktizierten freie Liebe , schmissen uns jede Menge Pillen und Pülverchen ein, etablierten polytoxische Unisextoiletten und brauchten meistens zwei bis drei Tage pro Woche am Stück Zeit, um die neuesten Errungenschaften der digitalen Galaxien und kosmischen Oktaven ausreichend zu erforschen und zu geniessen….“ jammerte mein  Freund Harry, der Oldschoolraver mal wieder.Leider ist die Zukunft längst Vergangenheit geworden, und wenn man sich so umschaut, fragt man sich tatsächlich, was eigentlich schief gelaufen ist.

Wer heutzutage beim Kiffen erwischt wird, kann schon mal seinen Führerschein verlieren, auch bei allen anderen Drogen ist höchste Vorsicht geboten, weil man nie so genau weiss, was alles drinne ist. Zudem ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Pappen und Pillen mit RFID – Chips versehen werden und mit Geruchswanzen und Feuerwaffen ausgestattete Octocopterdrohnen illegale Open Airs aufspüren und schnell und sauber wieder beenden.
Schwere Zeiten stehen uns also bevor, wohl dem, der rechtzeitig so schlau war, sich mit dem Mantel der diplomatischen Immunität zu bekleiden, oder einfach Bürgermeister von Toronto oder wenigstens Landrat in Nordbayern zu werden. Auch Bunga-Bunga Berlusconi schafft es immer wieder, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, und selbst wenn alles schief geht, kriegen diese unrühmlichen Zeitgenossen immer noch genug Taschengeld um ihren Lebensabend in Saus und Braus zu Ende zu feiern.Nur eins werden die feinen Herrschaften wohl trotzdem niemals in den Griff bekommen, nämlich ihre Frauenquote. Sex mit der Ehefrau, der nicht der Fortpflanzung dient, ist in ihren Kreisen genauso verpönt, wie es für jedes anständige Mädchen verpönt sein sollte, mit einem dieser Pseudo-Helden der Postmoderne in die Kiste zu steigen, ohne im Taumel der Wolllust wenigstens ein paar Fotos mit dem I-phone zu knipsen und hinterher einen hoffentlich gehörigen Batzen Kohle zu kassieren. So schliesst sich der Kreislauf des Geldes hoffentlich wieder ein wenig, anständige Mädels gehen sowieso lieber tanzen und sind somit von solchen Auflagen natürlich befreit!

cu on the dancefloor
 
Lars van Core

Mein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren