„Privacy 2“ und die Silvesterparty ist gerettet

25. Dezember 2014

Sich so zwischen den Jahren und rund um die Weihnachtszeit zu beschäftigen, könnte manchmal schwierig werden. Irgendwann sind alle Filme gesehen, alle Gespräche geführt und alle Freunde getroffen.

Glücklicherweise gibt es „Privacy 2“. Das Partyspiel lüftet Geheimnisse, die ihr sonst niemals über eure Freunde herausgefunden hättet. Hier kann man zum Beispiel erfahren, ob jemand der Freunde Intimschmuck trägt, schon mal Sex am Arbeitsplatz hatte oder jemandem in den letzten drei Monaten den Stinkefinger gezeigt hat.

Eben alles Fragen die nicht alltäglich sind, aber doch viel zu interessant um sie nicht von den Freunden zu erfahren. Aber keine Angst, sämtliche Antworten werden geheim gegeben und was geheim ist, bleibt auch geheim.

Kurz zum Spielablauf: Der Startspieler nimmt eine der Fragekarten und liest diese vor. Jeder Spieler muss einschätzen, wie viele der am Spiel teilnehmenden Personen die Frage mit ja beantworten. Hierzu stellt jeder auf seiner Einstellscheibe die entsprechende Zahl ein. Dann legt jeder die Einstellscheibe verdeckt vor sich. Der Startspieler nimmt den schwarzen Beutel und antwortet ehrlich auf die gestellte Frage. Reihum werfen alle Spieler ihre Holzklötzchen (ja=orange, nein=schwarz) in den Beutel.

20141223_155120-1Hat jeder ein Holzklötzchen in den Beutel geworfen, nimmt der Startspieler den Beutel und schüttet alle Holzklötzchen in den ja/nein Bereich. Der Spielleiter fragt jetzt ob jemand mit seinen Ja-Antworten genau richtig lag. Wer richtig, lag kann seine Einstellscheibe aufdecken und bekommt 3 Punkte.Die Figuren der betreffenden Spieler werden 3 Felder vorgerückt. Alle Spieler die sich um eine Ja Antwort verschätzt haben, bekommen einen Punkt und werden somit ein Feld vorgerückt.

Alles in allem ein sehr unterhaltsames Spiel. Ich habe das Spiel mit meiner Schwester, meinem Schwager und anderen Freunden getestet. Zunächst fanden sie das Spiel noch etwas unter der Gürtellinie und nicht ganz passend. Allerdings hörte ich am Abend nur noch Lachen aus der Wohnung meiner Schwester und das Spiel war weg. Sie hatte es sich heimlich genommen und verlebte einen unterhaltsamen Abend mit Freunden. Und es wurden mit Sicherheit Themen besprochen, die sonst nie auf den Tisch kommen. Ein absoluter Tipp für die Silvesterparty. Denn mit „Privacy 2“ ist es ruck zuck 0 Uhr. Übrigens Privacy 2 ist erst ab 16 Jahren freigegeben und eine Spielrunde dauert etwa 45 Minuten. Im Video seht ihr eine Spielrunde:

Mehr Infos zu „Privacy 2“ gibt es HIER und HIER.

Mein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren